"Kein Takt langweilig"

Press Report

Produkt kontinuierlich aktualisierte Nachrichten Quellen

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+

Ads

12 Oktober 2017 16:40:29 Wiener Zeitung - Schlagzeilen

Man lernt nie aus, und manche Information erschließt sich in einem unverhofften Moment. Wie etwa im Interview mit dem Dirigenten Jac van Steen. Keine Frage: Der Niederländer, Jahrgang 1956, redet gern über Opern, Konzerte, den Klassikbetrieb an sich. Er kann sich aber auch über Islandpferde äußern - eine Rasse, die nicht nur durch ihren gedrungenen, kleinen Körper auffällt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Hufträgern beherrscht sie insgesamt fünf Gangarten, darunter die beiden Seltenheiten "Tölt" und "Pass". Der Isländer ist - kein Witz, das heißt wirklich so - ein Fünfgänger. Van Steen weiß das, weil er einige dieser Tiere besitzt... Vollständiger Artikel auf "Kein Takt langweilig"

Vice Alle News Time12 Oktober 2017 16:40:29


Ads

"Kein Takt langweilig"

9.4369545 12 Oktober 2017 16:35:44 News Kultur

Man lernt nie aus, und manche Information erschließt sich in einem unverhofften Moment. Wie etwa im Interview mit dem Dirigenten Jac van Steen. Keine Frage: Der Niederländer, Jahrgang 1956, redet gern über Opern, Konzerte, den Klassikbetrieb an sich. Er kann sich aber auch über Islandpferde äußern - eine Rasse, die nicht nur durch ihren gedrungenen, kleinen Körper auffällt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Hufträgern beherrscht sie insgesamt fünf Gangarten, darunter die beiden Seltenheiten ...

Vice Kultur Time12 Oktober 2017 16:35:44


Im Takt

3.8502877 26 Jänner 2017 16:30:21 News Kultur

Irgendwann kommen sie alle an der Punkt. Und kippen. Heraus aus der eigenen Verkopftheit und Kontrolle, hinein in die Musik - einmal intuitiv, das andere Mal gemächlich, das dritte Mal erst nach einigem Zaudern, zögerlich und mit geschlossenen Augen. Einmal in der Musik angelangt, von ihr getragen, gelingt es ihnen aber allen, an ihre Dynamik anzudocken, ihre Themen und Emotionen aufzugreifen und sie ein Stück weit selbst mitzugestalten. Versteht man die Welt als ein Geflecht aus...

Vice Kultur Time26 Jänner 2017 16:30:21


Zentralbanken geben wieder den Takt an der Börse vor

2.4064298 20 August 2016 10:16:20 home

An den Aktienmärkten rückt die Geldpolitik wieder stärker in den Vordergrund.

Vice Alle News Time20 August 2016 10:16:20


Wenn Herzen den Takt verlieren

2.3120472 19 August 2015 16:44:13 Wiener Zeitung - Schlagzeilen

"Wiener Zeitung": Herr Professor Gössinger, wie viele Österreicher leiden an Herzrhythmusstörungen?Heinz Gössinger: Wenn man die gelegentlichen Extraschläge dazuzählt, hat jeder zweite Herzgesunde manchmal Unregelmäßigkeiten, aber nur ein kleiner Teil bedarf wirklich einer speziellen Therapie. Die häufigste Rhythmusstörung mit gravierenden Folgen ist das Vorhofflimmern, davon sind weit über 100.000 Österreicher betroffen.Wie weit lassen sich die gravierenden Fälle in den Griff bekommen?Man kann versuchen den Patienten kausal zu helfen, also die Ursache zu beseitigen. Dann gibt es die medikamentöse Schiene, die üblicherweise nur eine...

Vice Alle News Time19 August 2015 16:44:13


Winterwetter brachte Umbauarbeiten aus dem Takt

2.3120472 10 Februar 2015 14:14:14 DiePresse.com - Schlagzeilen

Die tief winterlichen Verhältnisse haben besonders den Antransport der Bühnenlogencontainer schwierig gestaltet. Der Umbau befindet sich drei bis vier Stunden hinter dem Zeitplan.

Vice Alle News Time10 Februar 2015 14:14:14


Völlig aus dem Takt

1.9251438 10 November 2014 21:43:01 Wiener Zeitung - Schlagzeilen

Montreal/Wien. Sich für die beste Freundin zu schämen, weil sie in der Diskothek im wahrsten Sinne des Wortes aus der Reihe tanzt, kommt vor. Obwohl für die meisten Menschen Rhythmusgefühl die natürlichste Sache der Welt zu sein scheint, ist es dann doch nicht jedermann in die Wiege gelegt. Sowohl in der Bewegung sichtbar als auch im Mitklatschen hörbar wird dies, sobald sich Menschen der Musik hingeben. Und manche von ihnen haben ihn ganz eindeutig nicht - nämlich den Rhythmus im Blut. Menschen, die den Takt nicht halten können, schaffen es nicht, ihre Bewegungen mit dem Gehörten zu synchronisieren, lautet die Erklärung kanadischer...

Vice Alle News Time10 November 2014 21:43:01


Der langweilige Höhepunkt

1.9251438 28 April 2014 20:10:03 News Politik

Wien. Die Budgetrede des Finanzministers ist der alljährliche parlamentarische Höhepunkt. So wie die Salzburger Festspiele in der Kultur, der Opernball für die High Society oder die Streif-Abfahrt beim Skifahren. Worin sich die Budgetrede dann aber eindeutig unterscheidet: Sie ist ein besonders langweiliger Höhepunkt. "Die Rede, die ich gehalten haben, war sicher die fadeste in meinem ganzen politischen Leben", erinnert sich Rudolf Edlinger, der bisher letzte sozialdemokratische Finanzminister ...

Vice Politik Time28 April 2014 20:10:03


Langweilig? Nie!

1.9251438 12 Februar 2014 17:43:10 News Kultur

Wien. Britten hatte mit seinem Geburtsjahr einfach Pech: Genau 100 Jahre nach Wagner und Verdi zur Welt gekommen, steht der Brite in Jubelsaisonen notorisch im Schatten der Giganten. Zu Unrecht, ist Brigitte Fassbaender überzeugt: "Er war einer der bedeutendsten Opernkomponisten des vorigen Jahrhunderts, mit einer farbigen Orchestersprache, glänzenden Libretti und spannenden Stücken. Etwas Spannenderes als ‚The Turn of the Screw‘ oder ‚Peter Grimes‘ kann man sich gar nicht vorstellen...

Vice Kultur Time12 Februar 2014 17:43:10


Viel Titel für so wenig Takte

1.9251438 30 Jänner 2014 18:03:52 News Kultur

(krie) Ein zeitgenössischer Komponist als Programmschwerpunkt muss sein. Dazu Jahresregenten. Und Mozart. Ja, der natürlich auch, es ist schließlich Mozartwoche in Salzburg. Herauskommen kann dann so etwas wie am Mittwoch im Großen Festspielhaus.Marc Minkowski und die Wiener Philharmoniker: Letztere können mit Arvo Pärt nichts anfangen, Ersterer weder mit Pärt noch Richard Strauss. Klar, die Philis spielen wunderschön. Pärts "Fratres" kam süffig daher: So fein kann Postmoderne wabern...

Vice Kultur Time30 Jänner 2014 18:03:52


Viel Titel für so wenig Takte

1.9251438 30 Jänner 2014 17:32:22 News Kultur

(krie) Ein zeitgenössischer Komponist als Programmschwerpunkt muss sein. Dazu Jahresregenten. Und Mozart. Ja, der natürlich auch, es ist schließlich Mozartwoche in Salzburg. Herauskommen kann dann so etwas wie am Mittwoch im Großen Festspielhaus. Marc Minkowski und die Wiener Philharmoniker: Letztere können mit Arvo Pärt nichts anfangen, Ersterer weder mit Pärt noch Richard Strauss. Klar, die Philis spielen wunderschön. Pärts "Fratres" kam süffig daher: So fein kann Postmoderne wabern...

Vice Kultur Time30 Jänner 2014 17:32:22